Gedichte

 


Gedichte


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Feel
  Filme
  Flirten(signale die wichtig sind)
  mukke
  Sprüche für die Seele
  komische sachen..
  Sprichwörter
  Remix
  Weil einfach,einfach einfach ist
  Gästebuch

 
Links
  mathis'page


PlzPimp.US - Free Myspace Layouts, Pimp MySpace



http://myblog.de/larah

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Flirten und die Signale die man nicht übersehen kann(sollte)

Die Körpersprache verrät oft mehr über den Flirtenden als die gesprochenen Worte. Wenn Sie beispielsweise den Blickkontakt des Flirtpartners nicht halten können oder im Stehen von einem Bein auf das andere wippen, signalisieren Sie dem Gegenüber Unsicherheit. Vor der Brust verschränkte Arme sind oft ein Zeichen der Ablehnung. Wenn sich der Gesprächspartner leicht abwendet und Ihnen dabei die Schulter „hinhält“, so möchte er Ihnen in vielen Fällen „die kalte Schulter“ zeigen.


ZUHÖREN... Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Die Fähigkeit, ein guter Zuhörer zu sein, wird Ihnen beim Flirten sehr nützlich sein. Wichtig ist es, beim Zuhören Augenkontakt zu halten. Dabei sollten Sie ihm oder ihr natürlich nicht starr in die Augen gucken, sondern passen Sie sich seinem bzw. ihrem Verhalten ein wenig an.

Wenn Ihnen viel in die Augen geschaut wird, halten Sie dem Blick stand, wenn der Erzähler viel mit den Augen abschweift, dann lassen auch Sie Ihren Blick öfters mal durch die Umgebung wandern. Zeigen Sie Ihrem Gesprächspartner durch gelegentliches Kopfnicken und gesprochene Bestätigungen, dass Sie an seinen Worten interessiert sind. Als guter und aktiver Zuhörer werden Sie immer ein beliebter Gesprächspartner sein.


NEGATIVE ZEICHEN...Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Wenn der andere unruhig zappelt, den Hals reibt oder kratzt, in die Luft schaut, die Nase oder die Ohren bedeckt, den Kopf schnell schüttelt oder wenig Blickkontakt hält, dann heißt es aufgepasst: Er sendet Signale aus, die Ihnen zeigen, dass das Gespräch für ihn negativ verläuft.

Bemerken Sie allerdings Signale, wie bedächtiges Kopfnicken, Kinnreiben, Blickkontakt, vor allem mit erweiterten Pupillen oder nachdenkliche „Mmh’s“, dann scheinen Sie auf dem richtigen Weg zu sein, denn diese Verhaltensweisen sind normalerweise positive Signale


was die Haltung im SITZEN anbelanget....Free Image Hosting at www.ImageShack.us


Ein Mensch der die ganze Sitzfläche mit seinem ganzen Körpergewicht ausnutzt, signalisiert, dass er sich jetzt hier mit vollem Recht niedergelassen hat und auch erst mal hier bleibt. Er „thront“ sozusagen auf seinem Stuhl. Setzt er sich dagegen nur auf den Rand der Sitzfläche ist er stets zur „Flucht“, aber auch zum Erledigen von Diensten bereit.

Eine solche Sitzposition strahlt Unsicherheit aus. Wer sich lasch in einen Sessel fallen lässt, ist entweder wirklich erschöpft oder es fehlt ihm an Halt und innerer Festigkeit. Wer die Stuhllehne nach vorne dreht und sich dann rücklinks auf den Stuhl setzt, ist übrigens nicht „cool“, sondern einfach unsicher, da er zwischen sich und seinen Gesprächspartner eine Barriere braucht.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung